Frisch wie eine Zitrone? Oder doch leicht blumig wie eine Rose? Welche Art von Geruch findest du angenehm? Gerüche werden in vier Typen eingeteilt. Wenn du weißt, welchen Geruch du liebst, kannst du nach Herzenslust dein eigenes Parfüm machen. Aber vor allem ist es auch besonders schön, etwas über die Psychologie von Gerüchen zu lesen. Wir nennen das „Aromapsychologie“!

Blumenmädchen 

Mädchen, die Blumengerüche lieben, sind kreativ, tatendurstig und stürmisch. Sie streben nach Perfektion, aber sind „good fun“. Sie sind beschwingte und unternehmungslustige kleine Damen. Sie haben oft großes Selbstvertrauen und sind auf eine positive Weise ehrgeizig. Sie willen in dieser Welt etwas erreichen, aber müssen natürlich Spaß dabei haben. Diese Blumentypen sind verrückt nach Parfüm und allem anderen, was ihnen Freude bereitet. Sie lieben Luxus, Fashionistas, Duftkerzen, Musik und Tanzen. Manchmal können sie vielleicht etwas oberflächig rüberkommen, allerdings sind sie sehr empfindlich und haben ein großes Herz. Sie sind impulsiv, feinfühlig für Stimmungen und heitern traurige Freundinnen auf. Blumentypen bringen viel Happiness und werden anderen jederzeit helfen. Aber sie sind auch Flirttypen. Schon von Kindesbeinen an wissen sie, wie sie mit ihrem Charme jeden um den Finger wickeln können. Sowohl Mama als auch Papa. Sie sind sehr romantisch eingestellt und träumen von ihrem Prinzen auf dem weißen Pferd. Gerüche, die sie am liebsten haben, sind Rose, Orangenblüten, Jasmin, Cananga und Lindenblüte.

Fruchtmädchen

Mädchen, die Fruchtaromen lieben, sind sportlich und nüchtern mit einer fröhlichen und positiven Einstellung. Sie sind später die perfekten Arbeitnehmer. Sie arbeiten hart, sind freundlich, übernehmen Verantwortung und sind hilfsbereit. Sie lieben Klarheit und Struktur. Sie sind nicht wahnsinnig ehrgeizig, nehmen Aufgaben aber sehr ernst. Außerdem sind sie Organisationstalente. Fruchtmädchen sind liebe, nette und fröhliche Mädchen, bei denen sich Selbstbewusstsein und Emotionalität die Waage halten. Jeder liebt sie wegen ihrer positiven Einstellung und ihrer Freundlichkeit. Sie können sich in andere Mädchen einfühlen und sind inspirierend. Auch lieben sie Späße und haben ein gutes Gefühl für Humor. Gerüche, die sie am liebsten haben sind Zitrone, Grapefruit, Orange, Mandarine und Bergamotte.

Holzmädchen

Mädchen, die holzartige Gerüche lieben, sind holistische Denker. Sie wollen die Welt, das Universum und das Leben verstehen. Man kann tiefgründige Gespräche mit ihnen führen und sie lieben Harmonie und Frieden. Sie sind sympathisch, empathisch und haben immer gute Absichten. Sie teilen Freundinnen gerne ihre Meinung mit, aber lassen sie ihr Problem selber lösen. Stundenlang zusammen mit Freundinnen Teetrinken und Quatschen machen sie auch sehr gerne. Ihr Kleidungsstil ist oft neutral, zum Beispiel in Erdtönen und bewusst nicht auffallend. Gerüche, die Holztypen am liebsten haben, sind Zedernholz, Sandelholz, Zypresse, Rosenholz und Zimt.

Kräutermädchen

Mädchen, die Kräutergerüche lieben, erkennt man an ihrem Organisationstalent. Sie ziehen alles durch und können nur schwer stillsitzen. Kräutermädchen sind immer beschäftigt. Sie sind zuverlässige Freundinnen, Netzwerker und helfen anderen gerne bei Kleinkram. Wissen ist ihr Lebensinhalt und deswegen können sie auch stundenlang in der Bibliothek verbringen. Diese Mädchen sind Visionärinnen und idealistisch. Sie sind verrückt nach allem aus der Natur und natürlichen Hautpflegeprodukten. Klamotten finden sie nicht so wichtig, sie muss vor allem praktisch sein. Sie sind gerne zu Hause und quatschen am liebsten mit einer Tasse Tee mit Freundinnen auf dem Sofa. Durch ihre wissbegierige Art sind sie gerne über alles informiert. Gerüche, die Kräutermädchen am liebsten haben, sind Thymian, Rosmarin, Basilikum, Salbei, Majoran und Pfefferminz.